Persischer Golf – Tag 3 (Manamah / Auf See)

Mittwoch, 11. Januar 2017

Vielleicht lag es daran, dass es in der Innenkabine auch mittags noch stockdunkel ist – jedenfalls habe ich unser erstes Ziel, die Stadt Manamah in Bahrain, komplett verschlafen. Als ich auf Deck erscheine, spielt bereits der AIDA Auslaufsong von Enya Orinoco Flow (Sail Away), und das Schiff löst sich langsam vom Ufer. Sei’s drum, ich hatte mir hier sowieso nichts vorgenommen. Zwei Schnellboote der US Navy geben noch eine kleine Gala und kreisen gekonnt umeinander, bevor wir das Königreich Bahrain in der Abendsonne hinter uns lassen.

kreuzfahrt_3_DSC00919

kreuzfahrt_3_DSC00922

Beim Abendessen treffe ich tatsächlich auch noch Jürgen vom gestrigen Alleinreisenden-Treff. Wir tauschen uns über den vergangenen Abend aus. Danach noch ein Rundgang, um ein paar stimmungsvolle Nachtfotos vom Schiff zu machen.

kreuzfahrt_3_DSC00946

Dann ist wieder Unterhaltung im Theatrium angesagt. Diesmal wird die „Tina und Ike Turner“ Show geboten. Nicht ganz so spektakulär wie die Vorstellung gestern, aber ganz gute Unterhaltung, finde ich.

Weiter geht es mit dem „Crew Meets Band“ Open-Air-Konzert auf Deck. Ganz schön laut – aber wir sind ja auf offener See und es wird hoffentlich niemanden stören. Obwohl … was ist eigentlich mit den Fischen?

kreuzfahrt_3_DSC00983

Talentierte Crew-Mitglieder treten zusammen mit der Bordkapelle auf. Zumindest die Band scheint Spaß zu haben.

kreuzfahrt_3_DSC00984

Der Abend geht dann wieder in der Anytime Bar zu Ende. Diesmal nicht ganz so spät wie gestern, schließlich habe ich für morgen 11:30 eine Tour zum höchsten Gebäude der Welt, dem Burj Khalifa in Dubai gebucht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*