Calitour – Teil neun: Gimbal / Hohe Tatra

Gut ausgeschlafen treffe ich heute die Entscheidung, Nicole’s Einladung nach Rumänien anzunehmen und plane eine Route über die Slowakei, …

… bei der ich mir große Chancen ausrechne, auch noch etwas von der Hohen Tatra zu sehen.

Bei der Gelegenheit, hier eine Karte der Karpaten, …

… die von Bratislava aus startend, über die Slowakei, die Ukraine und Rumänien, einen großen Bogen um Ungarn machen.

Nachdem mich in Warschau das Schwebestativ des Kameramanns so fasziniert hat, will ich mir heute in Krakau auch so ein Teil zulegen: Der sehr hilfsbereite junge Mann an der Campingplatz-Rezeption, schickt mich zu einem nahe gelegenen Elektronik-Markt, der die Teile aber leider nicht vorrätig hat.

Von dort werde ich in das große Einkaufszentrum in der Innenstadt verwiesen, die dann …

… schließlich ein Fotofachgeschäft empfehlen, wo ich schließlich fündig werde – irgendwie fühle ich mich jetzt an meine RX10 Odyssee durch Bukarest erinnert.

In dem Laden erwerbe ich dann aber statt des mechanischen Schwebestativs einen modernen Gimbal, …

… der mit Elektromotoren für die nötige Stabilisierung sorgt – „Jey!“, jetzt bin ich technologisch sogar noch eine Stufe weiter als der Kollege aus Warschau 🙂

Dafür muss ich aber auch etwas mehr berappen:

Dann geht es endlich Richtung Berge …

… und sehe ich auf dem Weg mal wieder eine Panne …

… „tsss“ – diese polnischen Autos 😉

Ich komme durch ein Skigebiet, wo fast alle Häuser einer sehr speziellen Architektur folgen:

 

Dann geht es über die – dank Schengen – unbewachte, Grenze in die Slowakei, wo auf einer frisch gemähten Wiese ein Storch …

… und ein Greifvogel …

… um das Futter streiten:

Übrigens: Laut eines Experten, den mein Vater kennt, handelt es sich sich bei dem Greifvogel um einen Schreiadler.

Hinter der Wiese sehe ich im Südwesten zwar nicht die Hohe Tatra, aber immerhin andere Teile der Westkarpaten:

Ich wähle eine kleine Straße, …

… und werde mit schönen …

… Ausblicken belohnt:

Ich erwäge kurz, hier wild zu übernachten, lese aber dann im Internet, dass das in der Slowakei verboten ist. Deshalb gehe ich am Ende doch wieder auf einen Campingplatz, auf dem ich beim Sonnenuntergang …

… den California nochmal so richtig gut in Szene setzen kann:

Tja, nicht so viel passiert heute und die Hohe Tatra habe ich leider auch nicht gesehen, weil sie sich immer hinter dichten Wolken versteckt hat.

Trotzdem gibt es hier einen (sehr entspannten) Film über die Westkarpaten: https://youtu.be/Bt5Ge2_EDMc

Viel Grüße aus der Slowakei!

Michael Holzheu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*