Rumänien – Teil fünf: 15. März 2018

Auf dem Rückweg …

von meiner Bootstour sehe ich eine interessante Illusion am Himmel:

Ich erkenne darauf auch eine Skipiste im Abendlicht.

Dann erlebe ich noch Tulcia bei Nacht …

Tag dreizehn – Donnerstag, 15. März: Schwarzes Meer und Rückfahrt

Wenn ich schon mal da bin, will ich auf alle Fälle auch das Schwarze Meer sehen.

Also Plan für heute:

Erst nach Constanța an den Strand und dann nach Pitești, wo ich mich wieder mit Nicole treffe. Mir wurde gesagt, dass rumänische Frauen besonderen Wert auf Geschenke legen – also plane ich noch einen Zwischenstopp bei dem Einkaufszentrum in Bukarest:

Beim Verlassen des Hotels, sehe ich dieses Bild:

Mir fällt es schwer, die Emotionen hinter den Gesichtern zu entschlüsseln.

Auf der Fahrt gibt es wieder schöne Bäume …

… diesmal Pyramidenpappeln – glaube ich jedenfalls.

Beim Durchsehen der Bilder wollte ich das hier schon aussortieren …

… bis mir ein kleines Detail aufgefallen ist:

Wieder eine Illusion – kleiner Mann neben großem Pfosten.

Am Strand von Constanța angekommen, dampft es dort noch ziemlich …

… und die Möwen präsentieren sich fast schon unwirklich im Gegenlicht der Sonne:

Heute wird meine Mavic Air Drohne eingesetzt, um einen Film aus der Luft zu drehen – das sollte hier eigentlich erlaubt sein.

Nach dem Start verliere ich die Verbindung zum Fluggerät und laufe den Strand auf und ab, um wieder Empfang zu bekommen. Nach etlichen Versuchen, kehre ich etwas ratlos zum Startplatz zurück:

Hey, wer ist den da angekommen? Alle Achtung, das Baby ist tatsächlich selbständig gelandet!

Als ich später die Filmaufnahmen der Drohne anschaue, stelle ich fest, dass das „Schwarze“ Meer eigentlich gar nicht schwarz ist – zumindest die Drohne hat es wunderschön türkisblau gesehen.

Ein Muschelbild vom Strand sollte im Blog natürlich auch nicht fehlen …

… und Katzenbilder kommen ja auch immer gut an:

Liebe oder böse Katze?

Wieder zurück am Parkplatz treffe ich einen Mann, der gerade an seinem Auto herumwerkelt: Wir kommen ins Gespräch und er bietet mir eine „Spezial-Zigarette“ an:

Wenn man auf den Filter drückt, bricht eine Mentholkapsel und der Geschmack verändert sich entsprechend.

Am Ende dauert die Unterhaltung dann doch drei Zigaretten lang und er zeigt mir zum Abschied noch Bilder seiner wirklich bildhübschen Frau.

Außerdem habe ich jetzt genügend Nikotin im Blut für die anstehende Fahrt – perfekt!

Ich düse also ab Richtung Bukarest und es geht über eine interessante Brücke …

… die mir komischerweise auf dem Hinweg gar nicht aufgefallen ist.

Im Einkaufszentrum kaufe ich dann ein paar wirklich schöne Sachen für Nicole:

Dann die letzten Meter raus aus Bukarest:

Komische Kräne haben die hier …

… aber bestimmt cool zum Balancieren!

Die Sonne geht dann so langsam im Westen unter …

… und am Ziel angekommen, verbringe ich noch einen netten Abend mit Nicole:

So das war’s für heute, Leute!

Hier der Film zum Blog: https://youtu.be/jzobxi2k8lQ

Diesmal aus der Vogelperspektive mit ein paar netten Illusionen 😉

Liebe Grüße

Michael Holzheu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*