Calitour – Teil sechzehn: Wieder nach Tübingen

Nachdem ich wieder in Potsdam angekommen bin, verbringe ich mit Alena noch ein paar Tage in der Wohnung ihrer Oma und arbeite an den Blogs und Videos:

Wir gehen gehen ein paar mal Essen …

… und der Chinese wird dann auch gleich zu unserem Stammlokal.

Auf dem Weg dorthin kommt man an einem Bahnhof vorbei, …

… der etwas ramponiert aussieht – so wie mein linkes Auge, das inzwischen eine sehr intensive Färbung bekommen hat:

Um erst mal eine Pause von der Tour einzulegen, will Alena wieder zurück nach Tübingen: Deshalb fahren wir …

… auf dem direkten Weg, …

… an brandenburgischen Windrädern vorbei …

… über Hof, …

… das unter anderem für seine Internationalen Filmtage

… bekannt ist, nach Tübingen, wo ich dann 10 km vor dem Ziel – nachts kurz vor eins – in einer Baustelle geblitzt werde:

Zum ersten mal seit wir vor über sechs Wochen und 6.000 km die Tour gestartet haben, Menno – echt jetzt?

Viele Grüße, wieder aus dem Schwabenländle

Michael Holzheu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*