Autor: Michael Holzheu

Bautagebuch: Stress mit KfW und ELW

Am 8. November lese ich zufällig einen neuen Bericht vom Handelsblatt, dass die KfW-55 Förderung bis Ende Januar eingestellt werden soll: Ich empfinde die kurze Vorlaufzeit von nicht mal drei Monaten zwar als etwas knapp, aber für uns müsste es

Ein kleiner Gitarren Test

Vor einigen Jahren hatte ich für meine „Freundin von IBM“ in einem Tübinger Musikgeschäft eine wirklich wunderbare Gitarre gefunden. Klangmäßig kann da meine treue „Jose Ribera R6“ einfach nicht mehr mithalten und außerdem reißt ihre D-Saite regelmäßig: Deshalb gehe nochmal

Bautagebuch: Möglichkeiten und gute Entscheidungen

Ich hatte ja mittlerweile Herrn F. den „finalen Entwurf“ geschickt, aber trotzdem sind wir immer noch nicht ganz am Ende: Zunächst muss ich feststellen, dass Clemens Idee mit der steileren und dafür kürzeren Treppe leider nicht ganz korrekt war und

Eine kleine Traktor Geschichte

Nachdem ich mir ja vor kurzem den Kindheitstraum vom Motorradfahren mit der Führerscheinklasse A erfüllt habe, kommen jetzt auch noch die Traktoren an die Reihe, welche mich als junger Mensch ebenfalls sehr fasziniert haben: Zunächst aber erst mal ein kleiner

Bautagebuch: Rechnen, Planen, Träumen

Während mein Architekt gerade Urlaub macht, bekomme ich eine E-Mail von einem österreichischen Kollegen, der offensichtlich über eines meiner Videos stolperte und dadurch auf mich aufmerksam geworden ist: Habe gerade deinen Hunsrück Blog gelesen nach dem Interview mit Niklaus Wirth.

Eine kleine Motorrad Geschichte

Manche Menschen sind ja der Meinung, dass Motorradfahren nur etwas für große Kinder sei und es ist schon irgendwie merkwürdig, wenn man aus der Perspektive eines Erwachsenen … … auf diesen alten Kindheitstraum zurückblickt, wo man unbedingt einmal so ein Gefährt

Bautagebuch: 3D Modelle

Mein Architekt Herr F. hat mich darum gebeten, mir während seines Urlaubs drei schlüssige Konzepte für die Aufteilung der Zimmer zu überlegen. Weil meine räumliche Vorstellungskraft aber eher Mittelmaß ist, beschließe ich kurzerhand, ein 3D-Computermodell meines Hauses zu erstellen. Bei

Von Sanftmut und Hoffnung

Nachdem ich mit meinem Künstlerfreund Michael vor knapp zwei Monaten die noch unbekannte Stadt im Osten besucht hatte, wollen wir nun ein zweites Mal dort hin, um auszuloten, ob der Ort unter Umständen für unser geplantes Gemeinschaftsprojekt geeignet ist. Passenderweise

Bautagebuch: Cool bleiben!

Der eigentliche Grund, warum ich gerade ein Haus im Hunsrück baue, war ja mein ursprüngliches Interesse an einem Campingplatz, welcher dort aktuell noch zum Verkauf steht. Wie bereits berichtet, wurde dann aber am Ende mein Angebot abgelehnt. Von einem freundlichen Mann,

Noch viel zu tun im Osten

Mein Künstlerfreund Michael hat Kontakte zu ein paar jungen Leuten geknüpft, die in Ostdeutschland einen alten Bahnhof gekauft haben und diesen jetzt zum Kulturzentrum umbauen wollen. Am Wochenende steigt dort das erste Event, wo unter anderem ein paar Bands auftreten.

image_pdfimage_print
Top